Der wilde Jäger

Johann Wilhelm Cordes

Der wilde Jäger
Der wilde Jäger
1864-1869
Öl auf Leinwand
63 x 125
Vermächtnis Dr. Emil Cordes 1901

Beschreibung

Der wilde Jäger, diese geheimnisvolle, düstere und fantastische Jagdszene, ist
zweifellos das Hauptwerk des 1824 in Lübeck geborenen Johann Wilhelm Cordes. Er malte es zwischen 1864 und 1869 nach der literarischen Vorlage von Gottfried August Bürger. In dessen 1773/78 entstandener Ballade heißt es u. a.:
„Er rafft sich auf durch Wald und Feld,
Und flieht lautheulend Weh und Ach;
Doch durch die ganze weite Welt
Rauscht bellend ihm die Hölle nach,
Bei Tag tief durch der Erde Klüfte,
Um Mitternacht hoch durch die Lüfte.“
Vor allem diese Zeilen scheint Cordes vor Augen gehabt zu haben, als er seinen wilden Jäger malte und verschiedene Reiter und eine Hundemeute durch den nächtlichen Himmel fliegen ließ. Von rechts aus der Bildtiefe heraus bewegen sich die jagenden Reiter nach links in den Bildvordergrund, vorbei an einem toten Baumwipfel, unter ihnen eine düstere Felsformation. Der wolkenverhangene Himmel lässt in der Bildmitte das gelbliche Mondlicht durchscheinen und hebt so den zentralen, die Peitsche schwingenden Reiter auf einem zum Sprung ansetzenden Pferd hervor. Ist er der Gejagte oder führt er die aus Skeletten bestehenden Höllenjäger an? Die hier gezeigte großformatige Ölstudie zum „Wilden Jäger“ diente Cordes als Bewerbungsstück für einen Auftrag der Berliner Nationalgalerie, den er dann allerdings nicht erhielt. Mit vierzig Einzelstudien von Hunden, Pferden, Totenköpfen und weiteren Details bereitete Cordes sein Gemälde sorgfältig vor. Es ist zugleich Cordes’ letztes Gemälde und damit Schlusspunkt einer nur 25-jährigen Schaffenszeit.

Feedback

Senden Sie uns gern Ihre Fragen, Kommentare oder Anregungen zu unserer Sammlung.

Datenschutz
Ich stimme zu, das meine Daten im Rahmen des Feedbacks verarbeitet werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit auch per E-Mail an museen@luebeck.de widerrufen. Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.