Weinrebe

Anna Dräger-Mühlenpfordt

Weinrebe
Weinrebe
1935
Öl auf Holz
42,3 x 33
Schenkung der Künstlerin 1971

Beschreibung

Die gebürtige Lübeckerin Anna Dräger studierte nach dem Besuch der Kunstschule des Freiherrn von Lüttgendorff 1907 und 1908 im Verein Berliner Künstlerinnen bei Hans Baluschek und Fritz Rein. Ihre künstlerische Hauptschaffensphase begann Ende der 1920er Jahre. Neben Porträts malte sie vor allem Stillleben. In Ihrem Pflanzenstillleben zeigt die Künstlerin keine barocke Pracht mehr, sondern hält in akribischer Form- und gesteigerter Farbgebung die unspektakuläre Erscheinung einer Weinrebe fest. Sie wirkt in der Einfachheit ihrer Darstellung einerseits ornamental und ist in der getreuen Wiedergabe der rot-bräunlichen Blätter andererseits exakte Naturstudie.

Feedback

Senden Sie uns gern Ihre Fragen, Kommentare oder Anregungen zu unserer Sammlung.

Datenschutz
Ich stimme zu, das meine Daten im Rahmen des Feedbacks verarbeitet werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit auch per E-Mail an museen@luebeck.de widerrufen. Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.