Stillleben mit Rosen, Flieder und Osterglocken

Lovis Corinth

Stillleben mit Rosen, Flieder und Osterglocken
Stillleben mit Rosen, Flieder und Osterglocken
1911
Öl auf Holz
46,5 x 42,5
Berliner Privatsammlung

Beschreibung

Neben der Landschafts- und Porträtmalerei widmete sich Corinth ebenso dem klassischen Bildgenre des Stilllebens. Hatte der besondere Reiz der Stilllebenmalerei über Jahrhunderte darin gelegen, die Gegenstände in ihrer Erscheinung so realistisch wie möglich wiederzugeben, so verfolgte Corinth ein anderes Ziel. In einer zwischen Impressionismus und Expressionismus sich bewegenden Kunst griff Corinth das Motiv des Blumenstilllebens auf, um seine virtuose Malweise darin sichtbar werden zu lassen. Der Flieder ist mit kräftig getupften Pinselstößen gemalt, die gelben Narzissen und rosa Rosen in akzentuierten kurzen Pinselstrichen. Farblich ist so ein buchstäblich bunter Strauß zusammengesetzt, der sich vor einem dunklen Hintergrund abhebt.

Feedback

Senden Sie uns gern Ihre Fragen, Kommentare oder Anregungen zu unserer Sammlung.

Datenschutz
Ich stimme zu, das meine Daten im Rahmen des Feedbacks verarbeitet werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit auch per E-Mail an museen@luebeck.de widerrufen. Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.