Landschaft an der Oise

Maria Slavona

Landschaft an der Oise
Landschaft an der Oise
1901/1906
Öl auf Holz
33 x 41
1922 von der Künstlerin erworben

Beschreibung

Im unweit von Paris gelegenen Ort Noisy sur Oise verbrachte Maria Slavona während ihrer letzten Pariser Jahre zwischen 1901 und 1906 die Sommermonate. Die mit „Slavona“ und „Noisy“ bezeichnete Holztafel zeigt eine mit lockerem Pinselstrich festgehaltene Landschaft. Die klassische Einteilung in Bildgründe ist in Slavonas vom Impressionismus geprägter Malerei aufgegeben. Mit einfachen diagonalen und horizontalen Pinselstrichen hat die Malerin die Tektonik dieses Stücks Natur – Felder, Hügel und Bäume – erfasst. In der Bildmitte scheint sich eine Kirche aus der Landschaft zu erheben. Die Bäume im Vordergrund sind hingegen mit getupften Pinselschlägen vertikal aufgebaut. Das Wolkenspiel aus Weiß, Grau und Blau ist durchsetzt von rotbraunen Tönen der unbemalten und durchschimmernden Holztafel. Die Landschaft an der Oise ist eine Stimmungslandschaft und Momentaufnahme, in der die norddeutsche Künstlerin ihren Blick für die durchaus rauen Töne der Natur zum Ausdruck bringt.

Feedback

Senden Sie uns gern Ihre Fragen, Kommentare oder Anregungen zu unserer Sammlung.

Datenschutz
Ich stimme zu, das meine Daten im Rahmen des Feedbacks verarbeitet werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit auch per E-Mail an museen@luebeck.de widerrufen. Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.