Das tote Lamm

Albert Aereboe

Das tote Lamm
Das tote Lamm
1928
Öl auf Leinwand
25 x 35,5
1930 beim Künstler erworben

Beschreibung

Für die Maler der 1920er Jahre war das Idyll des 19. Jahrhunderts keine mögliche Bildform mehr. Die Erfahrungen des Ersten Weltkriegs und der folgenden Krisenjahre hatten in der Kunst ein Bild von Mensch und Natur eingefordert, das diese in ihrer Bedrängtheit und Gefährdung zeigt. Das tote Lamm mag Aereboe bei einem Spaziergang durch die Dünen entdeckt haben. Gleich erkannte er darin ein Bildmotiv, das in seiner Drastik und Unmittelbarkeit ganz modern ist und zugleich in einer langen Tradition von an die Vergänglichkeit gemahnenden Stillleben oder christlichen Darstellungen vom Lamm Gottes steht. Aereboe malte das Motiv auf die Rückseite einer bereits bemalten Leinwand (Abb.).

Thematisch passende Werke

Feedback

Senden Sie uns gern Ihre Fragen, Kommentare oder Anregungen zu unserer Sammlung.

Datenschutz
Ich stimme zu, das meine Daten im Rahmen des Feedbacks verarbeitet werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit auch per E-Mail an museen@luebeck.de widerrufen. Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.